Wenn der kleine Hunger kommt [mit Kauartikel.com | Anzeige]

Aussieblog, Hundeblog
Vor einigen Wochen erreichte die Mädels ein Päckchen voll mit einer bunten Auswahl aus dem Sortiment von Kauartikel.com. Es stand also mal wieder eine Zeit des Schlemmens an – wie gut, dass wir ja im Moment regelmäßig Canicross machen, ansonsten wäre es wohl mit Emmely’s Sommerfigur schnell wieder vorbei gewesen.
Sobald Emmely und Hazel nämlich wissen, dass die Box mit Snacks gefüllt ist, bestehen sie nach jedem Spaziergang darauf, dass sie wenigstens etwas Kleines zum Kauen zu bekommen. Und wenn sie Alleinebleiben müssen, dann darf es ihrer Meinung nach auch ruhig ein wenig mehr sein. Nur so verzeihen sie es mir dann zu mindestens ein bisschen, dass ich so ein Rabenfrauchen bin und einfach  ohne sie gehe. Ich glaube das jedenfalls und es hilft ein wenig gegen mein schlechtes Gewissen und vorallem gegen ihre traurigen Blicke..
Colani ist da übrigens deutlich genügsamer. Vielleicht hat sie die List der beiden Großen aber auch noch nicht so richtig durchschaut – hoffentlich lernt sie es auch nie, unser Gewissen gegen uns auszuspielen…
Nun aber zurück zu unserem Päckchen, das enthielt nämlich die folgenden Produkte*:
  • Rinder – Pansen
  • Kaninchen – Fellstreifen
  • Pferde – Leber
  • Kamel – Mix
  • Enten – Hälse
  • Fleisch- Bällchen Thymian

Besonders gespannt war ich auf die Konsistenz der Fleisch- Bällchen und ob die Mädels die Fellstreifen vertragen würden. Bei Lammunterbeinen mit Fell, aber auch bei Ohren mit Fell war es in der Vergangenheit nämlich desöfteren vorgekommen, dass sie dann nachts die Haare wieder ausgebrochen hatten.

Ansonsten kannten die Mädels die anderen Produkte bereits, Entenhälse gibt es hier gelegentlich und getrockneter Rinder- Pansen findet auch mal seinen Weg in den Napf von Emmely und Hazel.
Ehrlicherweise muss ich sagen, ist weder Emmely noch Hazel und auch Colani nicht sonderlich wählerisch. Die Aussiemädchen mögen nur nicht so gerne weiches rohes Fleisch vom Knochen knabbern – im angefrorenen Zustand finden sie es jedoch toll.

Ihr Anspruch ist also nicht besonders hoch – für mich jedoch müssen einige Faktoren gegeben sein:

Australian Shepherd, Hund, Aussieblog, Kooperation

Sachen zum Knabbern sollen eben genau das sein: Ein Knabberspaß und kein „Haps und Weg“. Daher bestellen wir in der Regel Produkte, die nicht zu klein sein dürfen, aber eben auch hart genug sind, damit die Beißerchen auch mal was zu tun haben. Gerade für Emmely ist mir zudem wichtig, dass es nicht immer eine Kalorienbombe ist, denn bekanntermaßen nimmt sie schon nur beim Angucken der Kalorien zu.. Dazu kommt bei allen drei Mädchen: Zu viel Fett führt zu einer nicht so schönen Verdauung – ihr wisst schon wie ich das meine..

Was mir bei den Produkten von Kauartikel gut gefällt: Wir haben noch nie eine Tüte erwischt, wo die Sachen schon irgendwie zerbröselt oder so waren – und das soll nach einem Jahr Kunde schon auch was heißen. Außerdem liefert die Beschreibung beim Online- Shopping viele Informationen – auch zum Fettgehalt und zur Dauer des Kauspaßes. Sogar zum Geruch steht manchmal etwas dabei – gerade wenn man beispielsweise etwas füttern möchte während man im Büro oder unter Nicht-Hundemenschen ist, ist das eine äußerst wertvolle Information. Auch die ungefähre Größe ist meistens angegeben und für einige Artikel gibt es Staffelpreise.

Davon profitieren vorallem Mehrhundbesitzer wie wir, da wir ja durchaus größere Mengen bestellen. Bei unserer Bestellung im März haben wir zum Beispiel 50 Schweineohren und 2,5 kg Rinder Kopfhautplatten sowie ein paar Lamm Ohren mit Fell bestellt (da wollten wir erstmal die Verträglichkeit testen und wussten noch nichts von diesem Überraschungspaket).

Aussieblog, Hundeblog, Blogger

Emmely und Hazel ist es aber ziemlich egal, ob sie nun lange an etwas kauen oder wie fettig etwas ist und so haben sie sich sehr über die vielen unterschiedlichen Leckereien gefreut. Meine Sorge wegen der Fellstreifen blieb bislang auch unbegründet: Alle Nächte wurden durchgeschlafen. Daher werden wir auf diese gelegentlich zurück kommen, denn auch wenn es nur ein kurzes Vergnügen ist, so soll das Fell ja positive Auswirkungen auf Magen und Darm haben.

Die Fleischbällchen Thymian aus Geflügel, Ei, Kartoffeln und Kräutern fand besonders Hazel sehr, sehr lecker. Seht ihr auf dem unteren Foto den Sabberfaden? Bis der Wildfang dann zu mindestens einige der Bällchen fressen durfte, dauerte es einige Momente (so ein Foto ist ja nicht mal eben gemacht und Sabberfäden fotografiere ich ja auch nicht alltäglich), aber schließlich müssen sie sich ihr Futter ja auch ein wenig verdienen.

Blogger, Hund, Australian Shepherd

Der Thymian darin kann übrigens, laut Kauartikel.com, entzündungshemmend wirken und bei Verdauungsproblemen helfen. Die Fütterungsempfehlung von etwa 1-5 Stück am Tag habe ich allerdings erst beim Schreiben dieses Beitrages gelesen – tja, da hatten die Mädels wohl mal wieder Glück..

Unser Fazit: Das Überraschungspaket hat uns nur darin bestätigt, was wir in den vergangenen Monaten bereits eh an Erfahrung gesammelt haben.

Die Auswahl ist groß, die Qualität super und die Preise angemessen. Außerdem haben wir bislang immer einen sehr netten Kontakt zum Team gehabt.

Vor Kurzem haben wir das Trockenfutter der Eigenmarke AYKA bestellt, wo wir nun mal schauen, wie Emmely, Hazel und Colani damit zurecht kommen. Da es gebacken wird, hat es den Vorteil, dass es im Magen nicht mehr so aufquillt und sich auch nicht fettig an fühlt, was gerade beim Füttern aus der Hand echt angenehm ist. Und, worüber ich mich sehr freue, es ist das erste Futter, welches Hazel kaut und nicht einfach inhaliert.

Sollten wir uns für das Futter entscheiden, dann probieren wir auch mal den Abo-Service aus. Wir gehören nämlich zu der Sorte, die ganz plötzlich feststellen, dass das Hundefutter schon wieder leer ist – da wäre so eine automatische Lieferung natürlich praktisch. Wir werden Euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Falls ihr nun auch mal die Qualität der Produkte von Kauartikel.com testen wollt, haben wir noch einen Gutschein Code für Euch:

Mit  KwK_0013625 bekommt ihr als Neukunde 6% Rabatt auf eure erste Bestellung.
Wir bekommen dafür übrigens eine kleine Provision, mit der wir dann wiederum unser schlechtes Gewissen beruhigen und neue Leckereien kaufen.

Letztes Jahr im Dezember haben recht viele von Euch diesen Code benutzt, so dass wir uns entschieden hatten 100 Euro davon an einen Gnadenhof zu spenden, den Kauartikel.com unterstützt.
Richtig toll finden wir nämlich, dass man Produkte über den Shop spenden kann und das Team von Kauartikel.com dazu 10% Rabatt gewährt. Mehr Infos dazu findet ihr hier.
Jedenfalls haben wir uns nun vorgenommen jedes Jahr zu Weihnachten einen Teil zu spenden – wir freuen uns nämlich immer sehr, wenn ihr uns unterstützt und möchten das gerne ein bisschen weiter geben.

 

Nun wünschen wir Euch aber einen wunderbaren Start in die Woche!
Falls ihr es übrigens noch nicht über Facebook oder Instagram mitbekommen haben solltet:
Wir ziehen diesen Monat um und sind dann eine richtige Familie mit Erik und Colani.
Dementsprechend wird es wohl auch im Mai etwas ruhiger hier bleiben, aber ab Juni wollen wir dann so richtig loslegen – vermutlich dann auch bald mit neuem Namen und Logo – schließlich steht Colani auch ein Platz hier zu *zwinker*

Auf den dritten Teil zum Thema Canicross müsst ihr aber nicht so lange warten – keine Sorge  – im Kopf ist der Beitrag schon geschrieben, da dauert das Tippen nicht mehr so lange. Nur die Fotos müssen noch gemacht werden – aber das schaffen wir auch mal so zwischendurch.

Ganz viele liebe Grüße, eure Lizzy
Hundeblogger, Hundefotografie, Sabro

[** Sponsored Post: Die mit * versehene Artikel sind PR-Samples und wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.