Go Mädels Go [Teil 2 Ausrüstung]

Hundesport, Zughundesport, Indianermädchen Wildfang

Ich hatte es Euch ja versprochen:

Im zweiten Teil zum Geländelauf/ Canicross wird es um unsere Ausrüstung gehen. Ich verrate Euch, welches Geschirr, welche Leine, welchen Laufgurt und welche Schuhe wir haben – und was ich sonst noch so nützlich zum Laufen finde.
Aber auch jetzt möchte ich nochmal drauf hinweisen: Wir sind keine Experten.
Unsere Sachen passen – mit Einschränkung – zu uns, dass heißt aber nicht, dass die gleiche Ausrüstung für Euch passend ist.
Daher werde ich Euch am Ende ein paar Alternativen verlinken, welche mir zum Beispiel bei Turnieren häufig begegnen.

Zuggeschirr

Aussieblog, Indianermädchen Wildfang, Zuggeschirr, Hund

Unsere Geschirre haben wir von Erpaki.

Beide Mädchen haben maßgeschneiderte x-Back Zuggeschirre, welche mit Neopren gepolstert sind.
Die Verarbeitung der Geschirre finde ich toll und das Neopren finde ich super, weil die Mädels damit auch zwischendurch baden gehen können und es trotzdem schnell trocknet – außerdem bleiben dort keine Haare hängen wie es bei einer Unterfütterung mit Fleece häufig der Fall ist. Inzwischen sind die Geschirre auch schon einige Male in der Waschmaschine gelandet und sehen fast aus wie neu. Fast aus wie neu, weil hellrosa und flieder einfach nicht die besten Farben sind, um damit ständig durch den Schlamm zu rennen..
Aber die Farbauswahl für Gurtband und Unterfütterung sind wirklich toll – und – da bin ich vielleicht etwas eigen, aber mir macht es mehr Spaß in schönen Sportsachen zu trainieren, und eine schöne Ausrüstung für die Mädels motivieren mich auch.. Am Ende des Geschirrs befindet sich eine Schlaufe, an dem man die Leine befestigt.
Man kann stattdessen auch einen D-Ring auswählen, aber ich fand das Band besser und bin damit auch sehr zufrieden.
Hazel passt das Geschirr wirklich gut, für Emmely werden wir wohl nochmal umsteigen.
Gerade mit Winterfell und ein wenig Winterspeck sitzt es nicht ganz so perfekt – und das ist leider die Gefahr, wenn man die Maße für eine Maßanfertigung selbst nehmen muss: Man kann Fehler machen – trotz ziemlich ausführlicher Anleitung vom Hersteller.
Und das Geschirr ist eben nicht verstellbar. Dadurch hat man zwar keine störenden Schnallen, aber eben auch keinen Spielraum für Fell und Speck.

Jöringleine

Canicross, Geländelauf, Zughundesport, Sport mit Hund

Ebenfalls von Erpaki haben wir unsere Joggingleinen bzw. Jöringleinen (der Begriff wird vor allem beim Canicross benutzt).

Unsere Ersten waren pink, 1,50 m lang und 12 mm breit.
Die Beschreibung der Leinen war etwas irreführend, denn dort steht, dass sie für große und/oder für stark ziehende Hunde gedacht ist. Und da Emmely und Hazel ja ziehen sollten, entschied ich mich dafür. Nach den ersten Läufen fand ich sie aber irgendwie zu schwer – obwohl ich sie schon ohne die mitgelieferten riesigen Karabiner nutzte. Nach einem kurzen Mailverkehr mit dem Team von Erpaki war schnell klar, dass wir besser auf die 8 mm Leinen umsteigen sollten. Diese sind vor wenigen Wochen bei uns eingezogen – diesmal in flieder und rosa, die Länge ist geblieben. Wie ihr ja aus dem letzten Beitrag wisst, müssen die Leinen einen Ruckdämpfer haben, wenn man seinen Hund am Bauchgurt führt.
Die Joggingleinen erfüllen diesen Anspruch und dehnen sich bei starkem Zug bis zu 20 cm, damit bleiben sie innerhalb der maximalen Länge von 2,50m die für Turniere wichtig ist.
An beiden Enden der Leine ist jeweils eine Schlaufe, an der man einen Karabiner befestigen kann.
Wir haben nur einen Karabiner pro Leine.

Bauchgurt

Aussieblog, Indianermädchen Wildfang, Australian Shepherd, Panic Snap

Ich habe mich für den Running Belt von Non-Stop Dogwear entschieden. Nicht jeder Gurt hat Beinschlaufen, aber gerade mit zwei Hunden, die zusammen fast 40 kg wiegen schien mir das vorteilhaft. Der Preis ist mit ca 75 Euro zugegebenermaßen nicht günstig, aber ich hatte mir vorher mal einen ganz Simplen und Günstigen von Fressnapf gekauft und schon nach 2 km ziemliche Rückenschmerzen gehabt. Mit dem Running Belt tut mir auch nach 10 km mit beiden Mädels nichts weh (von einem ordentlichen Muskelkater mal abgesehen..). Die kleine Tasche ist praktisch für den Schlüssel, mein Smartphone findet darin jedoch keinen Platz.

Zusätzlich habe ich mir noch einen Paniksnap gekauft, der für Turniere ja eh Pflicht ist, aber auch so ziemlich praktisch ist. Er lässt sich mit einer Hand öffnen, so das man ganz schnell den oder die Vierbeiner vom Gurt lösen kann.

Extras fürs Zweiergespann

Zughundesport, Hund, Australian Shepherd, Indianermädchen Wildfang

Wie ihr ja bestimmt schon mitbekommen habt, laufe ich manchmal mit Hazel und manchmal auch mit beiden Hunden. Um mit beiden Mädels laufen zu können, benötigt man noch weitere Dinge:

Halsband, Neckleine und Koppelleine.
Die Halsbänder mussten natürlich farblich passend zum Geschirr sein und daher haben die Mädels sie auch von Erpaki. Ich habe mich da für geschlossene Variante mit einer Unterfütterung aus Softshell entschieden und bin sehr zufrieden damit.
Die Neckleine besteht aus einem kurzen, dünnen, sehr robustem Band mit jeweils einem Karabiner am Ende.
Die wird dann an beiden Halsbändern der Hunde befestigt und sorgt dafür, dass die Hunde nah nebeneinander laufen. Das die Hunde nah beieinander laufen ist wichtig, weil man ansonsten vielleicht eine Menge Platz auf dem Weg einnimmt  – viel wichtiger aber, weil sich Zugpunkt der Geschirre verändert. Das ist nicht gut für eure Hunde und wirkt sich auch negativ auf die Zugkraft aus – so fühlt es sich jedenfalls bei mir an.
Unsere Neckleine ist eigentlich auch von Erpaki, aber leider ziemlich häßlich und dann habe ich sie auch noch verbummelt (Zufall?!?), so dass wir zur Zeit mit einer selbst gebastelten aus Paracord laufen.

 

Australian Shepherd, Indianermädchen Wildfang, Hund, Aussieblog

 

Die Koppelleine wird mit jeweils einem Karabiner direkt am Geschirr befestigt, daran dann eine Jörigleine, welche dann am Gurt fest gemacht wird.  Die haben wir – ihr ahnt es sicher schon – ebenfalls von Erpaki. War eine ziemlich große – und auch teure Bestellung..
So, an dieser Stelle könnte unser Blogbeitrag enden. Aber einige von Euch interessieren sich ja auch dafür, mit welchen Schuhen, welcher Sportuhr usw ich laufe. Das verrate ich Euch natürlich auch gerne.

Schuhe

Sport mit Hund, Aussieblog, Indianermädchen Wildfang

Zur Zeit habe ich zwei Paar: Zum Laufen Asphalt die Gel Nimbus 19 von Asics, die finde ich persönlich wirklich super bequem. Um durch den Wald und besonders bei matschigem Wetter laufe ich mit den Trail Running Schuhen von Salomon. Ich hab mich da für die Speedcross 4 GTX entschieden. Schuhe für Trails haben ein ausgeprägtes Profil, so das man deutlich mehr Halt als mit normalen Joggingschuhen hat und was das angeht bin ich mit meiner Wahl auch zufrieden, allerdings fehlt mich auch der Vergleich zu anderen Marken.

 

Aussieblog, Joggen mit Hund, Australian Shepherd, Indianermädchen Wildfang

 

Sportuhr

Aussieblog, Indianermädchen Wildfang, Australian Shepherd

Der Lieblingszweibeiner hat sich da für mich informiert und nun bin ich stolze Besitzerin einer Polar M600. Die hat eine Menge Vorteile – unter Anderem, dass sie mit GPS ausgestattet ist und man deshalb seine Läufe auch aufzeichnen kann, ohne dass man sein Handy dabei haben muss. Außerdem ist sie wasserfest – man kann sie immer anlassen und auch beim Schwimmen seine Runden aufzeichnen, sowie ganz viele andere Sportarten auch. Falls man sein Handy zum Musikhören dabei hat, kann man mit der Uhr auch die Musiktitel auswählen. Das Laufprogramm von Polar ist auch ziemlich cool – es hatte mir Anfang Januar voraus gesagt, dass ich im April 10 km in einer Zeit von 40 Minuten schaffen kann – bei unserem 10 km Lauf am 31. März schafften wir das dann in 43 Minuten – also ziemlich nah dran. Zumal wir während der 3 Monate aufgrund von Krankheit und Urlaub nur zweimal annähernd die 10 km am Stück gelaufen waren, sodass das Programm die Zeit nur anhand der kurzen Strecken berechnen konnte. Achja, ein Pulsmesser ist auch integriert.

Dazu passend habe ich aber auch noch den Herzfrequenz Sensor H10 von Polar, der ist auch sehr gut, trotzdem benutze ich ihn nur selten.

Stirnlampe

Hund, Sport mit Hund, Aussieblog, Indianermädchen Wildfang

Gerade im Winter habe ich oft eine gebraucht, weil es ja nach Feierabend schon immer dunkel war.

Im Moment habe ich noch keine Eigene, sondern habe ich mir vom Lieblingszweibeiner eine von ONE80 geliehen. Das man damit einen breiten Lichtschein hat finde ich super, sie ist auch extrem hell und sehr angenehm zu tragen. Die Mädels tragen übrigens die Leuchties Plus in pink und türkis. Übersehen kann man uns damit auf keine Fall.
Für mich ebenfalls ziemlich wichtig ist ein gut sitzender Sport-BH.
Ich habe recht lange suchen müssen, weil ich auf der einen Seite nicht gerade wenig Oberweite habe, aber vom Unterbrustumfang ziemlich schmal bin. Richtig toll finde ich die Sport BHs von Shock Absorber – die stützen nicht nur gut – die gibt es auch in vielen schönen Farben. Ansonsten mag ich auch die von Triumph.
Da ich gerne beim Laufen Musik höre und Euch ja manchmal auch in der InstaStory mitnehmen möchte, habe ich oft mein Handy dabei. Und da es ja nicht in die integrierte Tasche des Bauchgurtes passt, musste eine andere Lösung her. Ich hab daher einen kleinen Laufrucksack von Decathlon, welchen man vorne oder hinten tragen kann und welcher nicht blöd hin und her wackelt. Das fände ich nämlich extrem nervig.
Was mir nun eigentlich noch fehlt sind gute Kopfhörer. Am Liebsten Over-Ears ohne Kabel. Falls ihr da Tipps habt – dann gerne!
Ich hatte Euch ja noch Alternativen zu unserer Ausrüstung versprochen, hier nun also noch ein paar Links zum Stöbern:
Geschirr, Halsband, Gurt, Jöringleinen etc
Trailschuhe
Sportuhr

fitbit

alternativ zum Beispiel die Runtastic App zum Laufen

Stirnlampen
Gerade bei Geschirren und Schuhen ist es aber immer empfehlenswert lieber ein Geschäft mit Experten aufzusuchen, die einen bei der Passform beraten können.

Im nächsten Beitrag berichte ich Euch dann, wie wir mit dem Training angefangen haben und wie unser derzeitige Trainingsstand ist.

Und jetzt zeige ich Euch noch mal ein paar Details in bewegten Bildern (HD einstellen):

 

Ganz liebe Grüße, eure Lizzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.